Feuchtigkeitsschutz

Im Fachbereich Feuchtigkeitsschutz führen wir folgende Untersuchungen durch:

 

► Ursachenanalysen bei Feuchtigkeitsschäden in und an Gebäuden (Dächer, Wände, WU-Wannen usw.)

► Beurteilung des Feuchtigkeitsschutzes bezüglich der geltenden DIN-Vorschriften, der einschlägigen Regelwerke und den anerkannten Regeln der Technik

► Instationäre 1-dimensionale Feuchte- und Wärmetransportberechnungen zur Analyse von Feuchtigkeitsschäden und deren Austrocknungspotential (WUFI 1D-Berechnungen)

► Instationäre 2-dimensionale Feuchte- und Wärmetransportberechnungen zur Risikoabschätzung von Feuchtigkeitsschäden bei jeder Art von Baukonstruktion (WUFI 2D-Berechnungen)

► Tauwasserberechnungen nach DIN 4108-Teil 3

► Beurteilung der Feuchtigkeitsbelastung von Massivbauteilen nach DIN 4108-Teil 3

► Bewertung der Feuchtigkeitsbelastung von Holzkonstruktionen auf der Basis der DIN 68800

► Beurteilung des Feuchteschadensrisikos von Holzkonstruktionen auf der Basis der WTA-Merkblätter

► Entwicklung von Baukonstruktionen zum Erreichen des notwendigen Feuchtigkeitschutzes

► Salzanalysen für Bauteile bezüglich bauschädlicher Salze

► Gravimetrische Untersuchung der absoluten Feuchtigkeit (Masse-%) und des Durchfeuchtungsgrades (DFG) von Bauteilen und von Baustoffen

► Messung der Feuchteverteilung in Bauteilen mittels Hochfrequenzmesstechnik

► Messung und Beurteilung der Luftdichtigkeit von Gebäuden (n50-Wert) nach DIN EN 13829 (Blower-Door)

► Messung und Beurteilung der Luftdichtigkeit von Bauteilanschlüssen nach DIN 4108-Teil 2